Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Sparen & Co  

23.5.2018 20:24      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Crypto-Mining in Chrome
Bitcoin-Betrug in Österreich
Roboter investieren in Aktien
Crowdsourcing-Bewertung und Erfolg
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porto 2018


 
Journal.at Sparen und Anlegen
Banken  18.12.2014 (Archiv)

Banken aus China am Sprung

Chinesische Banken setzen ihren Fokus immer mehr auf in Not geratene europäische Finanzunternehmen.

So hat zuletzt die chinesische Bank Haitong Securities mit dem portugiesischen Geldhaus Espirito Santo de Investimento erstmals ein europäisches Finanzinstitut für umgerechnet 379 Mio. Euro übernommen.

Nach der staatlichen Rettung der portugiesischen Bank im August, wird die ehemals größte Bank des Landes nun von der neu gegründeten Novo Banco aufgespalten und verkauft. Dabei spielt der Kaufpreis für Haitong nur eine geringe Rolle - 1,5 Prozent des derzeitigen Marktwertes des Institutes. Viel wichtiger ist die von diesem Geschäft für die Märkte ausgehende Signalwirkung.

Chinesische Banken kapitalstark

'Mehr und mehr suchen Chinas Finanzunternehmen nach einem Weg, ihren globalen Fußabdruck zu vergrößern', meint Mayooran Elalingam, Chef der Abteilung M&A Asia-Pacific bei der Deutschen Bank. 'Verschiedene notleidende Banken sind in Europa am Markt und wir erwarten, dass Chinas Finanzsektor dabei eine sehr aktive Rolle spielen wird', so der Experte.

So könnte, laut Hongkonger M&A-Experten, die ins Trudeln geratene italienische Bank Monte dei Paschi di Siena bald zu einem weiteren Ziel chinesischer Bemühungen werden. Auch die Novo Banco könnte das Interesse Chinas auf sich ziehen - nicht zuletzt deshalb, weil die portugiesischen Verantwortlichen bis Ende Juni 2015 die Bank verkaufen wollen.

Mit den zunehmenden Aktivitäten in Europa erhofft sich die Volksrepublik wertvolle europäische Banklizenzen zu erhalten und dabei von der Expertise der europäischen Institute zu profitieren, die sich dann wiederum zurück nach Hause transferieren lässt. Laut Experten unterstützt dabei die chinesische Regierung solche M&A-Aktivitäten der landeseigenen Finanzdienstleister.

Bedeutung steigt

Finanzinstitute des Reichs der Mitte suchen vor allem nach Möglichkeiten, um mehrheitliche Anteile an den Banken zu erwerben. 2014 hat China im Finanzsektor Geschäfte in der Höhe von 2,6 Mrd. Euro abgeschlossen - drei Viertel davon Mehrheitskäufe. 2007 gab China zwar 14,4 Mrd. Euro bei Überseegeschäften im Bankenbereich aus, jedoch waren nur 4,3 Prozent der Deals Mehrheitsübernahmen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#China #Europa #Banken #Übernahme #Krise


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Social Media in China unter Zensur
Chinesische Online-Aktivisten haben in Sachen Verbesserung der Luftverschmutzung nur begrenzten politisch...

Chinas Öl im Irak
Die gegenwärtige Krise im Irak hat nicht nur in den USA, Europa und dem Iran für Besorgnis gesorgt, sonde...

China versus USA: Cyberspionage
Der US-Telekommunikationsriese Cisco muss sich derzeit heftige Kritik vonseiten der chinesischen Regierun...

Osteuropa im Visir von China und Indien
Schwellenländer wie China und Indien haben Ost- und Zentraleuropa für sich entdeckt. Noch vor zehn Jahren...

Wird China schwächeln?
Die Verlangsamung des chinesischen Wirtschaftswachstums könnte bei weiterer Verschlechterung negative Fol...

Tochterfirmen in China
In jedem zweiten Unternehmen, das den Schritt nach China gewagt hat, dürfen dort eingesetzte Manager nic...

China als Öl-Weltmacht
Der chinesische Mineralölriese PetroChina fördert mehr Öl als sein US-amerikanischer Gegenspieler ExxonMo...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Banken | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net