Journal.at   7.5.2021 18:20    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Euroguide » Sparen & Co  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Krypto-Lotto
ING künftig ohne Privatkunden
Geld und KI
Wie funktioniert Shortselling?Video im Artikel!
Sparen oder verschwenden?
Santander verkleinert
Format der Scan&Pay-QR-CodesWegweiser...
mehr...








Jugendstudie 2021


Aktuelle Highlights

Studie zur Jugend


 
Journal.at Sparen und Anlegen
Sparen  15.01.2021

Sparen oder verschwenden?

Viele Menschen überschätzen ihr finanzielles Verantwortungsbewusstsein. Selbst sehr verschwenderische Personen halten sich oft für gute Sparer.

Werden sie jedoch auf diesen Irrtum aufmerksam gemacht, können sie dadurch bei ihren finanziellen Entscheidungen aufmerksamer werden und so weniger von ihrem Einkommen verprassen, zeigt eine Studie der University of Notre Dame.

'Generell haben viele Menschen positive Illusionen über ihre finanzielle Sorgfalt, weil sie dann mit sich selbst zufrieden sind. Das kann jedoch ihrem tatsächlichen finanziellen Wohlergehen schaden. Weltweit sparen viele nicht genug Geld. Die übersteigerte Selbstwahrnehmung zu dämpfen, kann zu mehr Einschränkungen führen', erklärt Studienleiterin Emily Garbinsky.

Das Forscher-Team hat eine Methode entwickelt, um Menschen zu zeigen, ob ihr reales finanzielles Verantwortungsbewusstsein mit ihrer Selbstwahrnehmung übereinstimmt. Dabei müssen fünf Fragen beantwortet werden, die sich auf verschwenderisches Verhalten beziehen. So wird etwa gefragt, wie oft in der Vergangenheit Restaurants besucht wurden, anstatt zuhause zu kochen. Auf einer Skala müssen Befragte ihr eigenes finanzielles Verhalten bewerten. Schließlich ist eine finanzielle Entscheidung zu treffen.

Sowohl bei Studenten als auch in Online-Befragungen haben die Forscher ihre Methode getestet. Dabei hat sich gezeigt, dass viele Teilnehmer vor der Befragung zur Selbstüberschätzung geneigt hatten. Allerdings hatte die Selbsterkenntnis durch die Befragung auch einen positiven Effekt auf die finanziellen Entscheidungen. Die Studienteilnehmer waren dadurch sparsamer. Den Forschern zufolge brauchen Menschen mehr Selbstreflexion, um weniger Geld zu vergeuden.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #Forschung #Sparen #Geld



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Kostentransparenz steigert Verkauf
Unternehmen, die ihren Absatz steigern wollen, sollten auf freiwillige Kostentransparenz setzen....

Verschwörungstheorien motivieren
Verschwörungen beeinflussen laut einer Studie der Universität Mainz das politische Engagement....

Spender brauchen Vertrauen
Wenn Spender erfahren, dass ihr Geld nicht für die von ihnen deklarierten Zwecke ausgegeben wird, fühlen ...

Persönlichkeit durch Käufe transparent
Für was und wie viel ein Mensch Geld ausgibt, lässt Rückschlüsse auf dessen Persönlichkeit zu, wie Forsch...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Sparen | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu

Aktuell aus den Magazinen:
 Registrierungspflicht ab 19. Mai Freizeit und Events erfordern wieder Kontaktdaten
 Guns n'Roses 2022 Tour bringt Konzert in Wien
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple