Journal.at   3.12.2022 13:05    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Euroguide » Sparen & Co  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Wenig Digitales bei Banken
Openbanking bei Fintechs
Zinsen unbekannt
Keine Negativzinsen mehr
Finanzberater per ChatWegweiser...
Banken im Mittelalter
mehr...








Advent in Radstadt 2022


Aktuelle Highlights

Wey Coffee 01


 
Journal.at Sparen und Anlegen
Banken  28.09.2022

Zinsen unbekannt

Gut 40 Prozent der deutschen Konsumkreditnehmer kennen ihren eigenen Zinssatz nicht. Bei Frauen ist der Anteil noch größer.

Laut einer neuen Umfrage des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) unter mehr als 1.000 Menschen kann zudem ein Drittel nicht korrekt auf einfache Finanzfragen antworten.

Der Umfrage nach lassen sich Menschen außerdem einfacher von einem Kredit überzeugen, wenn dessen Kosten nicht nur prozentual angeben werden, sondern auch in Monatsbeträgen. So nutzen aktuell knapp 20 Prozent der Befragten einen Konsumkredit, also haben einen Konsumentenkredit oder nehmen den Dispokredit ihres Girokontos in Anspruch. Von diesen kennen 44 Prozent nicht ihren genauen Zinssatz.

'Mangelndes Zinswissen ist ein Risikofaktor für eine Überschuldung. Es ist also wichtig, aus verbraucherschutzrechtlichen Aspekten sowie aus gesamtökonomischen Erwägungen genau auszuloten, wie Verbraucher eine für ihr Budget angemessene Kreditentscheidung treffen', warnt DIW-Berlin-Studienautorin Jana Hamdan. Alarmierend sei auch der Gender Gap: 55 Prozent der befragten Frauen mit Konsumkredit kennen ihren Zins nicht gegenüber 34 Prozent der Männer. Frauen haben außerdem eine deutlich geringere Finanzbildung als Männer.

In einem Experiment der Ökonomen zeigen sich die Befragten preissensibel: Große Kredite und hohe Zinsen werden eher abgelehnt als kleine. Irrational verhalten sie sich aber bei der Entscheidung, wenn die Zinskosten prozentual oder absolut dargestellt werden, obwohl sich die Höhe der Kosten dadurch nicht verändert. Der Kredit wird immer dann am ehesten aufgenommen, wenn die Zinskosten neben dem prozentualen Zinssatz in absoluten Beträgen angeben werden, insbesondere, wenn es sich um niedrige Monatsbeträge handelt.

'Kleine Kostenbeträge verleiten Menschen offensichtlich eher dazu, sich zu verschulden. Dies birgt die Gefahr, die Gesamtbelastung der Kosten eines Kredits zu unterschätzen und in die Schuldenfalle zu geraten. Der Verbraucherschutz sollte dies berücksichtigen', fordert Ökonomin Hamdan und ergänzt: 'Insbesondere bei den Dispokrediten ist eine transparentere Kommunikation nötig. Außerdem wäre mehr finanzielle Bildung, insbesondere für Frauen, hilfreich.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Zinsen #Studie #Kredit



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Kredite wesentlich teurer
Im Marktdurchschnitt sind Ratenkredite aufgrund der Zinswende inzwischen um 35 Prozent teurer als Anfang ...

Beamte bekommen es billiger
Beamte mit einem Kreditwunsch sind bei Banken klar im Vorteil, denn sie erhalten ihren Ratenkredit im Mit...

Verbraucherkredite: Unbedingt auf seriöse Anbieter achten
Der Traum vom Eigenheim, dem neuen Auto oder schlicht eine neue Waschmaschine: Es gibt viele Gründe, waru...

Strenge Kredite
Ein Fünftel der Banken in der Eurozone hat im dritten Quartal 2020 strengere Kriterien für Kredite an Unt...

Mehr Minus am Konto
In einer aktuellen Studie zeigt sich, dass die Corona-Pandemie auch am Konto der Privaten in Österreich d...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Banken | Archiv

 
 

 


Peugeot 408


Youtube Handles 2022


Jaguar-Jubiläum


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S

Aktuell aus den Magazinen:
 Das Internet schneller durchsuchen Meta-Suchmaschine erspart viel Zeit
 Doppeljackpot am Mittwoch 1,4 Mio. Euro wandern im ersten Rang in den Topf
 Winterzeit ab 26.10. Uhren zurück drehen am Wochenende!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple